Page 111

displaysa

Wer weiß es? 33 Fragen und Antworten zu Fundament und Statik Bundesland Regelung Genehmigungsfreies Vorhaben Baden-Württemberg § 50 Abs. 1 LBO Fahnenmasten Bayern Art. 57 Abs. 4 BayBO Masten für Fahnen Berlin § 62 Abs. 4b) BauO Bln Masten für Fahnen Brandenburg § 55 Abs. 4 Nr. 9 Bbg BO Masten bis 10 m Höhe Bremen § 65 Anlage Abs. 4 Nr. 7 BremLBO Fahnenmasten Hamburg § 60 Anlage 2 HBauO Masten Hessen § 55 Anlage 2 Abs. 5 Nr. 3.4 HBO Masten für Flaggen und Fahnen (sofern nicht für Werbung) Mecklenburg- Vorpommern § 61 Abs. 4 b) LBauO M-V Masten für Fahnen Niedersachsen § 69 Anhang Abs. 4.7 NbauO Fahnenmasten Nordrhein-Westfalen § 65 Abs. 7 Nr. 22 BauO NRW Fahnenmasten Rheinland-Pfalz § 62 Abs. 4 b) LbauO Masten bis 10 m Höhe Saarland § 61 Abs. 4 b) LBO Masten für Fahnen Sachsen § 63a Abs. 1 Nr. 4 SächsBO Masten für Fahnen Sachsen-Anhalt § 60 Abs. 4 b) BauO-LSA Masten für Fahnen Schleswig-Holstein § 69 Abs. 1 Nr. 11 LBO Masten für Fahnen Thüringen § 63 Abs. 4 b) ThürBO Masten für Fahnen Benötige ich eine Genehmigung für die Aufstellung eines Fahnenmasten? Die Aufstellung eines Fahnenmastens ist bundeslandspezifi sch geregelt (siehe Tabelle). Wie hoch sollte ein Fahnenmast sein? Das ist in Abhängigkeit des Standortes zu sehen. Der Fahnenmast sollte im Normalfall mindestens 1 m niedriger sein als ein direkt dahinter liegendes Gebäude oder deutlich darüber hinausragen. Wie muss das Fundament beschaffen sein? In Abhängigkeit von Standort und Masttyp sind Betonqualität und Bewehrung auszuwählen. Wie groß muss das Fundament bemessen sein? Faustformel: 10% der Masthöhe über Flur in L, B und T; genaue Angaben fi nden sich in den Beschreibungen zu den Bodenhalterungen. Beschwerungsempfehlungen für Masthalterungen auf Anfrage. Was bedeutet statisch bemessen? Ausführung des Fahnenmastens weitgehend aufgrund der DIN 1055 für Windlasten. Was ist die DIN 1055? Die DIN 1055 ist die in Deutschland statisch relevante Norm für Windlasten. In ihr werden die Belastungen/Kräfte, die auf Fahne und Mast wirken, rechnerisch festgelegt. Diese Berechnungen sind spezifi sch für den jeweiligen Aufstellungsort des Mastens durchzuführen, aufgrund verschiedener Windzonen und Geländekategorien. Wir verfügen über ein spezielles EDVgestütztes Statikprogramm, das es ermöglicht, für jeden Standort in Deutschland die notwendigen Berechnungen in kürzester Zeit vorzunehmen und den jeweils passenden Mast auszuwählen. Was ist der optimale Mastdurchmesser? Die Auswahl sollte nach optischen und statischen Gegebenheiten erfolgen; je größer der Mastdurchmesser, um so statisch belastbarer ist der Mast! Der Mastdurchmesser geht mit seinem Quadrat in die statischen Berechnungen ein. Bis zu welcher Windstärke wird der statische Nachweis für befl aggte und unbefl aggte Masten erbracht? Gemäß DIN 1055 bis zu einer Windstärke von Beaufort 12 (orkanartiger Sturm) bei unbefl aggten Masten und Beaufort 8 (Sturm) bei befl aggten Masten. Wir empfehlen bei Standardmasten das Einholen der Fahne ab 8 Beaufort. Zur Schonung der Fahnnen ist dies bereits vorher sinnvoll. Wie tief reicht der Mast bei der Montage in eine Bodenhalterung in den Boden? Bei Standardmasten 0,7 m. Was heißt GS geprüft? GS geprüft bedeutet: geprüfte Sicherheit. Dadurch wird die sichere Funktion der Fahnenmasten garantiert. MANNUS arbeitet zur qualitativen Weiterentwicklung eng mit dem TÜV Rheinland zusammen. Fast alle MANNUS-Fahnenmasten tragen das Etikett „TÜV, GS-geprüfte Sicherheit“. Warum ist für Sonderanwendungen eine statische Berechnung erforderlich? Weil unsere statischen Berechnungen für Standard-Anwendungen erfolgt sind. Bei Sonderanwendungen wird eine zusätzliche auf die Besonderheiten abgestimmte Berechnung benötigt. Stand 0510 Alle Angaben ohne Gewähr Und das noch


displaysa
To see the actual publication please follow the link above