Page 82

arbeitsbekleidunga

ESD-ElectroStatic Discharge (elektrostatische Entladung) Schuhe werden als ESD-Schuhe bezeichnet, wenn der elektrische Durchgangswiderstand nach DIN EN 61340-5-1 zwischen 7,5 x 105 und 3,5 x 107 liegt. ESD-Schuhe sollten benutzt werden, wenn die Notwendigkeit besteht, eine elektrostatische Aufladung durch Ableiten der Ladung zu vermindern. Hochempfindliche Anlagen und elektronische Bauteile werden hierdurch Ohm 82 11 WEITE Diese sportlichen elysee®-Schuhe zeichnen sich aus durch: • EN ISO 20345 S1P ESD SRC • Schaft aus Mikrofaser mit Reflexmaterial • ergonomisch geformter, gepolsterter Schaftrand • Verschluss durch Textilschlaufen und Ösen • angenähte, gepolsterte Staublasche • herausnehmbares, anatomisches Fußbett • Aluminium-Kappe und durchtrittsichere Gewebezwischensohle • zertifiziert nach DGUV-Regel 112–191 • antistatische, öl- und säurebeständige, rutschhemmende 2-Schichten ESOLIGHT® PU/PU- Sohle • hellgraue Laufsohle, nicht kreidend • ESD-Schuh • Weite 11 • VPE: 5 Paar Best.-Bez.: Halbschuhe CAPRI Best.-Nr.: 34504 Farbe: schwarz, lime abgesetzt Schuhweite: 11 Größen: 36–48 weitere ESD-Schuhe finden Sie auf Seite 49, 53, 56, 74, 83–85, 87–88 Gewebezwischensohle Alu-Kappe geschützt. federleicht N E U: l i ef erba r ab Gr öße 3 6 b i s 48 Durchgangswiderstand ESDBEREICH 7,5 x 105 bis 3,5 x 107 Antistatisch nach DIN EN ISO 20345 105 106 107 108 109 ESD ANTISTATISCH Fußschutz S1P ESD-Sicherheitsschuhe federleicht


arbeitsbekleidunga
To see the actual publication please follow the link above